Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Geräusche-Theater

Unser Tonfall und unsere Mimik sagen oft so viel über uns aus, dass man sie auch ohne Worte verstehen kann. Kleine Theaterszenen können deshalb auch ohne Worte - nur mit Geräuschen, Gesichtsausdrücken und Körpersprache - gespielt und verstanden werden.

 

Altersgruppe: ab 10 Jahren

Themengebiet: Spiel und Bewegung, Musik und Ästhetik

Kategorie: Hören reflektieren, Medien machen 

Material:

  • vorgefertigte Mimik-Kärtchen (Downloads)
  • oder: Mimwürfel (http://neues-spielen.de/html/mimurfel.html)

 

Hinweise:

Eine Vorübung zum Geräusche-Theater könnte das Geräusche-Standbild sein.

Andere Mimik-Spiele finden Sie auch online bei unseren Hörquiz-Spielen.

1 Arbeitsschritt 1

Teilt euch in Gruppen mit 4-7 Personen auf und zieht alle ein Mimik-Kärtchen.

2 Arbeitsschritt 2

Denkt euch eine Theaterszene aus, in der niemand spricht.

3 Arbeitsschritt 3

Stellt die Begriffe auf den Karten nur mit Bewegungen, Mimik, Gestik oder Geräuschen dar. Nebengeräusche wie z.B. Wind oder Regen müsst ihr selbst erzeugen. Ihr habt 15 Minuten Zeit.

4 Arbeitsschritt 4

Führt die Ergebnisse den anderen Gruppen vor.

Variation

  • Ihr spielt im Theaterstück jeweils eine beliebige Figur (z.B. Prinzessin oder Hexe). Das Mimik-Kärtchen drückt dabei den Charakter/die Emotion der Figur aus.
  • Gebt eine Situation vor (z.B. Anruf vom Arzt). Gestaltet die Situation nach der Emotion auf eurer Mimik-Karte (z.B. traurig: Der Arzt überbringt eine Todesnachricht eines Verwandten).