Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Geräusche-Lotto

Zur Zuhör-Förderung bei Kindern eignen sich Spiele besonders gut. Ein Beispiel ist das Geräusche-Lotto, bei dem die Mitspieler garantiert gut aufpassen, um zuerst die 9 Geräusche, die auf ihren Lotto-Zettel stehen, zu erkennen und das Spiel zu gewinnen.

 

Altersgruppe: ab 6 Jahren

Themengebiet: Spiel und Bewegung

Kategorie: Hören trainieren

Material:

  • Aufnahmegerät
  • Audioschnittprogramm
  • Papier
  • viele kleine Steine

1 Arbeitsschritt 1

Für dieses Spiel braucht ihr 36 kurze Geräusche. Macht eine bunte Mischung: Nehmt Tier- und Menschenstimmen auf, das Klappern eines Topfdeckels, Husten und Niesen, musikalische Klänge, den Schulgong und was euch so einfällt.

2 Arbeitsschritt 2

Dann kopiert diese Geräusche in unterschiedlicher Reihenfolge dreimal hintereinander. Nun habt ihr eine riesig lange Sammlung an Geräuschen.

3 Arbeitsschritt 3

Zu den aufgenommenen Geräuschen braucht ihr jetzt noch die passenden Bilder. Nehmt euch vier quadratische Bögen Papier und zeichnet neun Kästchen ein (3 x 3). Das macht insgesamt 36 Kästchen. In diese Kästchen malt ihr nun zu jedem Geräusch ein Bild (Gebell: ein Hund usw.). Außerdem braucht ihr 36 Spielsteine (Holzscheiben, Münzen oder so etwas).

4 Arbeitsschritt 4

Vor dem Spiel teilt ihr euch in vier Gruppen ein. Jede Gruppe bekommt ein Blatt mit 9 Kästchen. Jetzt kann's losgehen: Ihr startet die Aufnahme an einer beliebigen Stelle. Wenn ihr ein Geräusch erkennt, dann setzt ihr einen Stein in das entsprechende Kästchen. Die Gruppe, die zuerst alle neun Felder ihrer Karte belegt hat, hat gewonnen.