Bildungszentrum Niedernhall ON AIR

Die Klasse R 8 a des Bildungszentrums Niedernhall führte ein Radioprojekt im Rahmen des Ohrenspitzer-Projekt durch.

Unter Leitung von Alexander Kranich, Ohrenspitzerreferent des Hohenlohekreises, erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler der R8a zum Thema „Handys" eine komplette einstündige Radiosendung. Planung, Recherche, Tonaufnahmen von Radiobeiträgen und deren Bearbeitung am Computer wurden dabei in Gruppen weitgehend selbstständig geleistet.

 

Höhepunkt des Projektes war die Live-Aufnahme beim Privatsender „Radio StHörfunk" in Schwäbisch Hall. Dort besteht die Möglichkeit, eigene Sendung auf „StHörfleck", dem Sendeplatz für Schulen, Gruppen und Vereine, zu produzieren, die dann der eine Woche lang zu jeweils unterschiedlichen Tageszeiten ausgestrahlt werden.

Die Sendung konnte in der Woche vom 6.3. bis 10.3 aber leider nur im Internet gehört werden, da im Hohenlohekreis der Sender nicht empfangen werden kann.

 

Die Schülerinnen und Schüler lernten bei dem Radioprojekt, wie aufwändig es ist, eine Radiosendung zu machen. Gute Planung, klare Absprachen und Verlässlichkeit waren ebenso wichtige Kompetenzen wie die Beherrschung der Technik. Große Bedeutung hatte auch die Sprache, z. B. bei den Hörbeiträgen und der Live-Moderation.

 

Aber auch Kreativität und Mut waren gefragt, denn immerhin präsentierte man sich ja in der Öffentlichkeit!

 

Insgesamt lief das Projekt über mehrere Wochen mit jeweils zwei Wochenstunden. Eine zeitliche Straffung wäre allerdings hilfreich gewesen, da sich die Zeitabstände durch Ferien und Unterrichtsausfall das Projekt etwas in die Länge zogen und zwischendurch etwas „die Luft ausging".

Die Schülerinnen und Schüler waren in der Mehrzahl eifrig bei der Sache. Etwas Probleme bei der Zusammenarbeit in Gruppen gab es bei einer Jungen-Gruppe.

Wichtig waren insgesamt klare Ziel- und Zeitvorgaben. Durch die gute Ausstattung der Schule und die Hilfe des Kreismedienzentrums gab es im technischen Bereich kaum Probleme.

Da es für Herrn Kranich und mich das erste Projekt dieser Art war, war Betreuung durch Herrn Sternberg vom Sender „StHörfleck" sehr wichtig. Seine große Erfahrung mit Klassen und sein Professionalität waren für uns eine große Hilfe.

Dass es bei der Livesendung ein paar kleinere Pannen gab, lag vor allem daran dass die „Feinabstimmung" der Sendung aus terminlichen Gründen etwas zu kurz gekommen war. Hier sollte bei einem eventuellen Nachfolgeprojekt mehr Zeit investiert werden.